Neues Highlight auf dem Bocholter Wochenmarkt - BORCO HÖHNS GmbH
BORCO HÖHNS Fahrzeug auf dem Wochenmarkt in Bocholt

Neues Highlight auf dem Bocholter Wochenmarkt.

Seit nunmehr 45 Jahren ist die Familie Funke mit ihren Käsespezialitäten und Molkereiprodukte nicht mehr vom Bocholter Wochenmarkt wegzudenken. Seit 7 Jahren führt Nadine Funke das Unternehmen in 3. Generation und ist nun stolze Besitzerin eines neuen BORCO HÖHNS Verkaufsmobils.

Unser Außendienstmitarbeiter Volker Vesenberg hat Familie Funke bei der Realisierung ihres neuen Verkaufsfahrzeuges betreut und war von Anfang an bei der Planung dabei. Wir haben uns mit ihm und der Geschäftsinhaberin Natalie Funke unterhalten und uns erzählen lassen, wie die Zeit bis zur Fahrzeugübergabe verlief.

BORCO HÖHNS: Frau Funke, Sie sind auf dem Wochenmarkt in Bocholt ein Begriff. Wie lange sind Sie schon für Ihre Kunden da?

Natalie Funke: Mein Mann und ich führen das Unternehmen jetzt schon in der 3. Generation. Ich habe das Unternehmen vor 7 Jahren von meinem Vater übernommen.

Wie haben Sie Ihre Spezialitäten auf dem Wochenmarkt präsentiert?

Natalie Funke: Wir haben den Anhänger meines Vaters übernommen. Baujahr 1997. Das gute Stück ist ein bisschen in die Jahre gekommen und mein Mann und ich überlegten, wie wir uns in Zukunft aufstellen wollen. Der Anhänger war noch nicht kaputt, aber es war abzusehen, dass er irgendwann auseinander fallen würde.

Wie kamen Sie auf die Idee, sich ein Verkaufsfahrzeug zu kaufen?

Natalie Funke: Mein Mann und ich fanden es darüber hinaus schon immer etwas umständlich, den Anhänger zum Markt zu ziehen und das Zugfahrzeug außerhalb zu parken. Der Auf- und Abbau war schon sehr zeitaufwändig. Und beim Aufbau kann es schon mal eng werden, wenn alle anderen ihre Stände zur gleichen Zeit aufbauen wollen.

So fiel Ihnen die Entscheidung nicht schwer für ein Verkaufsmobil?

Natalie Funke: Wir haben uns umgesehen, welche Anbieter es auf dem Markt gibt. Da sind wir auf BORCO HÖHNS gekommen und haben Kontakt zu Volker aufgenommen.

Volker Vesenberg: Ich habe mich mit Familie Funke zusammengesetzt und wir haben gemeinsam überlegt, welche Ausmaße und Ausstattungen das Fahrzeug haben muss. Natalie und Marcus waren zuerst sehr vorsichtig an die Planung herangegangen. Es ist für Laien schwer, sich in die Fertigung eines Verkaufsmobils hineinzudenken. Ich habe die beiden dann kurzerhand zu einer Werksbesichtigung und einer Beratung nach Rotenburg eingeladen.

Marcus Funke: Als wir gesehen haben, wie professionell bei BORCO HÖHNS die Fahrzeuge produziert werden, waren wir überzeugt.

Natalie Funke: Wir haben uns bei Volkers Beratung wohlgefühlt. Volker hat alle unsere Wünsche, die wir im Innenraum hatten, umgesetzt.

Volker, wie seid Ihr bei der Planung vorgegangen?

Volker Vesenberg: Als Planungsbasis haben wir uns ein 3,5 t Basisfahrzeug aus der Selection Reihe in der BORCO HÖHNS Ausstellung angesehen. Hier konnten wir direkt am Objekt die Änderungswünsche  besprechen. Nach ein paar Tagen habe ich Funkes besucht und hatte die Baubeschreibung dabei. So konnten wir sicher sein, dass wir keine Details vergessen haben.

Natalie Funke: Ich wollte unbedingt mehr Licht im Verkaufsraum haben. Das LED-Lichtkonzept im Innenraum ist schon klasse. Aber mit einem zusätzlichen Fenster neben der Hecktür kommt noch mehr Tageslicht herein.

Volker Vesenberg: Natalie hatte die Idee mit dem Fenster. Unsere Techniker hatten die Idee gleich umgesetzt und in die Zeichnung übernommen. Der Bauplan entsprach den Vorstellungen der beiden und in der Technik hatte man alle Änderungswünsche umgesetzt.

Dann kam der spannende Moment der Übergabe.

Natalie Funke: Volker hat uns auch während der Bauphase immer auf dem Laufenden gehalten. Und so konnten wir uns schon auf den Tag der Übergabe freuen.

Wie war Ihr erster Eindruck?

Natalie Funke: Ich war überwältigt als ich in die Halle kam und das Fahrzeug vor mir stand.

Volker Vesenberg (lachend): Du hattest Tränen in den Augen.

Natalie Funke: Wir haben uns so gefreut. Alles war genauso, wie wir uns das vorgestellt haben. Ein tolles Fahrzeug! Und ein ganz großes Lob an das Team von BORCO HÖHNS!

Wie war Ihr erster Verkaufstag auf dem Markt?

Natalie Funke (strahlt): Alle waren begeistert und haben uns beglückwünscht. Die Marktkollegen haben unser Fahrzeug neugierig beäugt. Und unsere Kunden waren begeistert von der tollen Auslage und dem stimmungsvollen Ambiente im Fahrzeug.

Frau Funke, vielen Dank für das Gespräch. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und viel Freude mit ihrem neuen BORCO.

Das neue Wochenmarktmobil für Molkereiprodukte von Familie Funke im Detail:

Wochenmarktmobil BORCO HÖHNS Molkereiprodukte
Wochenmarktmobil 5,00 m | 3,5 t
Wochenmarktmobil BORCO HÖHNS Molkereiprodukte
Blick auf die Verkaufskühltheke MAXIMA TOP mit Umluftkühlung
Wochenmarktmobil BORCO HÖHNS Molkereiprodukte
Zusäztliches Fenster im Heck für mehr Tageslichteinfall
Wochenmarktmobil BORCO HÖHNS Molkereiprodukte
Blick in den Fahrzeuginnenraum mit Polyesterfußboden
Wochenmarktmobil BORCO HÖHNS Molkereiprodukte Stauraum
Großzügiger, zusätzlicher Stauraum
Ausziehbare Kühlfächer unter der Verkaufstheke
Wochenmarktmobil BORCO HÖHNS Molkereiprodukte MAXIMA TOP Kühltheke
5,00 m MAXIMA TOP Verkaufstheke mit klappbarem Verdampfer und senkrechtem Thekenaufsatz
Wochenmarktmobil BORCO HÖHNS Molkereiprodukte Beleuchtung
Spezielles Molkerei Beleuchtungskonzept mit BÄRO LED-Beleuchtungssystem und klappbarer Windschutz

Sie haben Interesse an einem Verkaufsmobil oder Verkaufsanhänger?

Lassen Sie sich individuell zu einem neuen Fahrzeug für Molkereiprodukte beraten. Beachten Sie auch unsere ständig wechselnden Angebote in unserem Gebrauchtfahrzeugbereich sowie das Angebot aus unseren neu gebauten und sofort verfügbaren Vorführ-Fahrzeugen.